· 

Etwas Warmes braucht der Mensch!

 

Vata- und Kapha-Typen sollten die Winterzeit in wohlig temperierten Räumen geniessen. Knisterndes Kaminfeuer mit einem Gläschen Wein, wärmende Getränke, Tees, kräftige Suppen und Eintöpfe, gekochtes Speisen mit Wintergemüse (z. B. Rote Beete, Karotten, Kartoffeln, Süsskartoffeln, Kohlgemüse), duftend warme Ölbäder, Ölmassagen mit gut gewärmten Öl, Saunagänge oder Dampfbäder (für Vata) und gut gewürzte Speisen (z. B. Ingwer, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Zimt) helfen gegen das Frieren, Austrocknen und stärken das Immunsystem. Besonders Ghee sollte nun täglich auf dem Speiseplan stehen.

 

Pitta-Konstitutionen können Mittags etwas Frisches und  Knackiges zu einer warmen Mahlzeit vertragen, sollten aber vor allem abends ein leichtes und warmes Essen bevorzugen. Nicht zu kühle Getränke helfen in der Balance zu bleiben. 

 

Ayurvedischer Winterpunsch

 

Zutaten für 4-6 Personen

1,0 Ltr. Kapha-Chai (gibt es bei mir oder im Reformhaus/Bioladen)

1/2 Ltr. Blutorangensaft

1/2 Ltr. Naturtrüber Birnensaft

1/4 Ltr. Süsser Kirschsaft

2 Zimtstangen

6 Gewürznelken

2 Sternanis

1 TL Kardamom

1 Zitrone

3 Mandarinen

1/2 Tasse Rosinen

3 EL Vollrohrzucker

1/2 TL Vanillezucker

 

Zubereitung:

Tee nach Beschreibung kochen und in einen grossen Topf umfüllen. Orangensaft, wenn möglich frisch pressen,

naturtrüben Birnensaft und Kirschsaft bereit stellen. Mandarinen schälen und in kleine Stücke schneiden.

Zitronenschale abreiben und in Flüssigkeit geben. Alle Säfte mit dem heissen Tee vermischen und im grossen Topf mit allen Gewürzen, den Rosinen und dem Vollrohr-Zucker 3-5 Min. kochen. Die geschnittenen Mandarinen erst die letze Minute beim Kochen dazugeben, umrühren, fertig. Bitte frische und biologische Lebensmittel verwenden, wenn möglich!